Start > Aktuelles > Presse

    Presse



23.12.2011 - Schwarzwälder Bote Übersicht | Drucken

50er-Jubilar ist der Star des Abends

Im Rahmen der Jahresabschlussfeier nahm Aufsichtsrat Wilhelm Lupold die Ehrung der zahlreichen Jubilare bei der Firma Lupold Hydrotechnik vor.

Claus Krause, Nikolaij Sadowich, Harald Maier, Halil Kokoti, Fotios Kivranoglou, Marianne Springer und Stefan Schmid arbeiten seit 10 Jahren bei Lupold. Marianne Springer wurde gleichzeitig in den Ruhestand verabschiedet.
Auf 25 Jahre blicken Bernhard Forstner, Dieter Kotz und Volker Vosseler zurück. Vor 30 Jahren trat Jürgen Reule ins Unternehmen ein.
In 40-jähriger Betriebszugehörigkeit hat Manfred Noack u.a. in der Dreherei und in der Montage gearbeitet; seit vielen Jahren ist er verantwortlich für das Stangenlager und die Sägerei. Im Gegensatz zu den Anfängen im alten Werk 1 mit seiner ?Kegelbahn?, wie das alte Stangenmateriallager dort genannt wurde, kann er heute auf ein modernes Paternosterregal mit Krananlage zurückgreifen. Unvergesslich sind auch Noacks zahlreiche Auftritte bei Firmen-Festen aller Art, sei es als Sänger, Schauspieler oder Vortragsredner.

Der sechste 50er-Jubilar in der Firmengeschichte und Star des Abends war Helmut Sehburger. Am 1. April 1961 hatte er seine Mechanikerlehre beim Firmengründer Andreas Lupold begonnen und 1964 mit dem Gesellenbrief erfolgreich abgeschlossen. Bereits nach zwei Jahren praktischer Tätigkeit in der Schleiferei absolvierte er eine Weiterbildung zum Techniker und wechselte dann in die Arbeitsvorbereitung mit stetig wachsender Verantwortung für die Bereiche Materialwirtschaft, Disposition, Auftragsbearbeitung und Terminwesen. Als Fachkraft für Arbeitssicherheit kümmerte er sich zudem seit 1979 um alle diesbezüglichen Belange im Unternehmen Lupold und später auch bei der Tochterfirma Lupal in Waiblingen.

Sehburger war von den Kollegen allgemein als ?Computerle? geschätzt, er hatte einfach alle Zahlen und Daten im Kopf und wer eine Teilenummer, Stückliste oder sonstige Information nicht parat hatte und im eigenen Gedächtnis nicht mehr fand, wandte sich an Helmut Sehburger. Den Kontakt zu Kunden und Kollegen würzte er mit seinem Humor, was in vielen Situationen sehr erheiternd war.
Zu Beginn seiner Altersteilzeit zog sich Sehburger von der Aufgabe als Leiter des Auftragszentrums zurück und unterstützt seither an zwei Wochentagen die Abteilung Produktionsservice.

Manfred Noack und Helmut Sehburger erhielten für ihre langjährige Treue zum Unternehmen u.a. eine Lupold-Urkunde sowie eine Urkunde der IHK. Bürgermeister Hammer überreichte den beiden Jubilaren eine Urkunde des Landes Baden-Württemberg, unterzeichnet von Ministerpräsident Winfried Kretschmann, sowie Grüße der Gemeinde und den tradionellen ?Vöhringer Broatschua?.

Helmut Sehburger bedankte sich ?als letzte Führungskraft, die mit allen drei Firmenchefs zusammengearbeitet hat? bei Wilhelm und Wilma Lupold für die wertschätzende und respektvolle Zusammenarbeit. Sein Dank ging auch an die Kollegen und Kolleginnen ?Gemeinsam ist Großes bewirkt worden und die Arbeit hat trotz Anspannung und Zeitdruck auch Spaß gemacht.?
Im Namen der Belegschaft überreichte er Wilma Lupold als Dankeschön für ihren bedingungslosen Einsatz zum Wohle des Unternehmens einen Blumengruß.




Sitemap    Impressum    Datenschutz    ©2014 Andreas Lupold Hydrotechnik GmbH, alle Rechte vorbehalten